http://www.slade40years.com/, Slade, Dave Hill, Don Powell, Jim Lea, Noddy Holder, Glamrock, Slade40years, Don Powell Fanclub, Wolverhampton, Bilston,

SLADE IN WIESBADEN

23th October 2009

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Danke fuer die Bilder an Wolfgang Stratmann, Wiesbaden

hier rechts im Bild.


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

On the same day as 30 years ago SLADE was back in town !!!

Slade played at Wiesbaden at Energy Rock yesterday 23th October 2009

We`ve got pictures from Wolfgang Stratmann, many thanks to him :-)

 

Wolfgang wrote to us:

 "Exact 30 years after theirs last gig in Wiesbaden was Slade yesterday evening again on stage here in Wiesbaden. And how !!! This was of their very good concerts !

Infront of 1500 people in the audience SLADE played 1 hour ans 10 minutes and was rousing young and old !

RUN RUN AWAY made the total good spirit as also GET DOWN AND GET WITH IT. Encore was CUM ON FEEL THE NOIZE and MERRY CHRISTMAS EVERYBODY, as you can see from the setlist. After the concert we had the big luck to have a short chat with Don and Dave."

 

"Genau 30 Jahre nach ihrem letzten Gig in Wiesbaden, waren Slade gestern abend hier wieder auf der Bühne. Und wie! Das war eines ihrer sehr guten Konzerte! vor ca 1500 Zuschauer spielten sie 1Std und 10 Min und rissen Jung und Alt total mit!

Absoluter Stimmungmacher waren RUN RUN AWAY und GET DOWN AND GET WITH IT. Als Zugabe gab es obligatorisch CUM ON FEEL THE NOIZE und MERRY XMAS EVERYBODY (!). Siehe Playlist. Hatten das Glück, nach dem Konzert noch Don und Dave zu sprechen."

 

Glitzerklamotten und harte Riffs in Wiesbaden 23.10.2009
 
 
Energy Rock in Wiesbaden diesmal mit Slade, den bekanntesten Vertretern des Glamrock, Wiesbadener Tagblatt 18.09.2009

Glitzerklamotten und harte Riffs

Bunt, schrill und laut - das sind die wesentlichen Erkennungsmerkmale des Glamrock. Glitzerklamotten, Plateauschuhe und harte Riffs sind aber auch ein schlagkräftiges Trio. Zu den bekanntesten Vertretern dieser Musikrichtung zählt die Gruppe Slade. Auf ihr Konto gehen 16 Top-Twenty-Hits. Sechs ihrer Lieder eroberten sogar die Spitze der Charts. Songs wie wie "Cum on Feel the Noise", "Mama Weer All Crazee Now" und die Stadionhymne "My oh My" dürfen auch heute noch bei keiner zünftigen Rockfete fehlen.

Der ESWE Versorgungs AG ist es gelungen, die Musikgrößen für den Energy Rock am Freitag, 23. Oktober, nach Wiesbaden zu lotsen. Für Fans des guten alten Rock dürfte es ein Hochgenuss werden. Mittlerweile haben Schlagzeuger Don Powell, Gitarrist Dave Hill (die beiden gehören noch zur Urbesetzung), Sänger Mel Mc Nulty und Bassist John Berry die ausgefallenen Klamotten zwar an den Nagel gehängt, ihre Musik ist aber immer noch hammermäßig gut. Als Support treten bei dem Rockfestival die fetzige Frauenrockgruppe und AC/DC- Coverband B9 to Hell, die Wiesbadener Klassikrocke
http://www.wiesbadener-tagblatt.de/freizeit/7479397.htm  von The Bullcreekferry sowie die Punk-Rock-Newcomer aus Bad Schwalbach, Downfall of Paradise, auf. Als Schmankerl für alle Besucher wird eine Live-CD mit den Hits aller auftretenden Bands aufgenommen. Da haben die Fans dann noch mal Gelegenheit zum Nachrocken. dho

Energy Rock, Freitag, 23. Oktober, 19 Uhr, ESWE Versorgungs AG,
Christian-Bücher-Halle, Wiesbaden, ab 18 Euro, Info: 0611/3550,

http://www.eswe-versorgung.de

http://www.wiesbadener-tagblatt.de/freizeit/7479397.htm

K.O.R. - Ilpo

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com