http://www.slade40years.com/, Slade, Dave Hill, Don Powell, Jim Lea, Noddy Holder, Glamrock, Slade40years, Don Powell Fanclub, Wolverhampton, Bilston,

DUSSLINGEN rockt

4th June 2006 

 

 

Herzlichen Dank an Klaus, er stellte uns sehr viele Bilder von Dusslingen zur Verfuegung. Klaus erarbeitet ein Special fuer Don Powell auf seiner Website.

 

 

 

Wir waren breits seit dem 01.Juni in Deutschland und planten unseren 2-wöchigen Urlaub natuerlich so, dass wir ein SLADE-Konzert mit erleben konnten. So fiel unsere Wahl auf Dusslingen, da es auch nicht so weit entfernt war von unseren anderen Zielen, die wir in Baden Wuerttemberg noch anheuern wollten.

Wir verbrachten einpaar schöne Tage bei einer Schulfreundin in Biberach / Zell und fuhren nach Dusslingen nach Biberach / a.d. Riss.

In Dusslingen hatten wir fuer eine Nacht ein Zimmer gebucht und verabredeten uns in der Pension mit der Fotografin und sehr guten Bekannten von uns, Gaby Sproll-Becker. Von Gaby kann man in unserer Galerie auch jede Menge effektvolle Fotos von diesem Konzert sehen, den Link dazu weiter unten.

Es war ein grosse Freude, dass wir uns mal persönlich kennenlernen konnten, denn wir haben schon einige Zeit Kontakt via Internet miteinander.

Doch nun wieder zum Konzert.

Wir trafen auf dem Parkplatz ein und hatten das Glueck, gleich auf Martin Kitz und Uwe Friedrich zu treffen, die Ihren PKW direkt vor unserer Nase parkten.

An der Kasse bekamen wir unsere reservierten Backstagepässe, ein grosses Dankeschön an dieser Stelle an Willi Wrede, der es ermöglicht hat, ohne Umschweife. KLASSE ! DANKE Willi !!

Auf dem Eventplatz trafen wir dann auch noch auf andere, uns bereits bekannte SLADEfans, so Berndt Huebl und Volker Rosenau, es war auch schön, dass wir Klaus Ruple kennenlernten als auch Ludwig Fuss.

 

Danke an dieser Stelle auch fuer die tollen Bilder an Uwe Friedrich, Martin Kitz und Klaus Ruple !!!

 

Wir warteten auf Slade, die aus Norwegen anreisten, es war am späten Nachmittag, dass sie in Stuttgart eintrafen, da nur ein Flug ausgeschrieben war.

In der Zeit wo die QUEEN Coverband spielte, konnten wir uns einwenig stärken und hielten weiterhin Ausschau nach SLADE.

Im Backstagegelände konnte Moni dann Don entdecken, der im Verpflegungswagen war und sich ein Käsebrötchen holte.

Es war schön, ihn begruessen zu können, doch man spuerte auch die Hektik, denn es blieb nicht viel Zeit fuer den Soundcheck. 

 
 
 

Es war schon etwas hektisch im Backstagebereich, war auch völlig verständlich, denn SLADE blieb wirklich nicht viel Zeit, damit sie das Konzert beginnen konnten.

 

 
 

 

Die Stimmung im Zelt war gigantisch und das Publikum lies seiner Begeisterung freien Lauf und natuerlich auch die SLADE fans .

 

        

 

Dies ist eine mit page4 erstellte kostenlose Webseite. Gestalte deine Eigene auf www.page4.com